Die Wollis 

Unsere Schafe nennen wir liebevoll die „Wollis“, da man sie kaum voneinander unterscheiden kann. Sie sind aus verschiedenen Gründen bei uns gelandet, einige hatten kein Zuhause mehr, oft aus Desinteresse oder auch Krankheit der Besitzer. Andere mussten umziehen, weil das Anwesen auf dem sie gelebt hatten, geschlossen bzw. verkauft wurde. Sie alle sind ca. zwischen 5 - 14 Jahre alt. Sie genießen Tag für Tag ihren Freilauf auf unseren großzügigen Weiden. Der Großteil von ihnen ist sehr scheu und ist dem Menschen gegenüber etwas skeptisch, aber wenn Gerda sie vom Stall auf die Weide ruft, hören und vertrauen sie ihrer Stimme und laufen genau dorthin, wo sie hin sollen. Wenn dagegen eine andere Person ruft, klappt das überhaupt nicht, sie wissen genau wessen Stimme sie täglich leitet!

Unsere Wollis würden sich über eine Patenschaft freuen! Sie kann allerdings nur auf alle zusammen abgeschlossen werden –  weil man sie eben kaum auseinander halten kann :-)

 

Charly und Lenny

Charly und Lenny kamen 2012 mit Lennys Tochter "Sissi" zu uns. Eigentlich hatten sie ein gutes Leben und einen fürsorglichen Besitzer, welcher sie liebevoll pflegte. Dieser verstarb jedoch leider. Die Hinterbliebenen hatten kein Interesse an den Tieren und kümmerten sich kaum um sie. Sie litten Hunger und als wir sie zu uns holten, waren sie in keinem guten Zustand. Als wir den Notruf von besorgten Menschen erhielten, zögerten wir nicht und nahmen die drei bei uns auf. Sie erholten sich gut und kamen wieder zu Kräften, auch in der Herde fühlten sie sich schnell wohl.

Im November 2015 verlor Lenny dann leider ihre Tochter. Ihr jedoch geht es weiterhin gut, außer einer seltenen Warzenerkrankung ihrer Ohren erfreut sie sich bester Gesundheit, Charly geht es ebenso gut.

 

Felix

Felix kam im Juli 2015 zu uns. Sein Alter ist uns leider nicht bekannt, er macht jedoch einen relativ jungen Eindruck. Wir vermuten er kommt aus dem Raum Schwandorf, aber auch das wissen wir nicht genau, da wir keinen Vorbesitzer kennen gelernt haben. Unser Felix hat nämlich eine besondere Geschichte. Die Besitzer eines Hofes fanden ihn, und das nur, weil plötzlich ihre Kühe unruhig wurden und sie nachsahen was die Ursache dafür war. Da entdeckten sie diesen frechen Bock in der Nähe. Sie fingen ihn ein und später stelle sich heraus, dass er wohl einem Schlachter entkommen war – er hat sich selbst von dort befreit und hat das Weite gesucht. Er hat wohl gemerkt, dass ihm an diesem Ort nichts Gutes blüht und war nicht bereit sich das einfach gefallen zu lassen. Er hat sich selbst das Leben gerettet indem er geflohen ist. Die Hofbesitzer, bei denen er gelandet ist, haben den Plan vollendet. Sie kümmerten sich darum, dass Felix einen neuen Platz fand, an dem ihm nichts passieren wird. So kam er zu uns und muss nun keine Angst mehr haben, bei uns ist er sicher und lebt nun glücklich in mitten seiner Herde.

 

Lina, Bernd, Lisa, Sina und Felix

Lina, Bernd, Lisa, Sina und Felix kamen 2012 zu uns, ihr Alter wurde damals auf etwa 4-6 Jahre geschätzt. Bei ihrem Vorbesitzer lebten sie mit Ponys zusammen. Leider gab es mit diesen immer wieder Probleme, das Zusammenleben wollte einfach nicht klappen. Der Besitzer war vor eine Entscheidung gestellt, und behielt letztendlich lieber die Ponys, sie standen für ihn an höherer Stelle. Wir erfuhren über Freunde von der ausweglosen Situation und holten die 5 Freunde mit dem Einverständnis des Besitzers zu uns.

 

 

Sandy

Zusammen mit ihnen kam auch ein trächtiges Schaf auf unseren Hof. Kurz nach dem Einzug, 2012, wurde ein kleines Lämmchen geboren – unsere Sandy. Das Mutterschaf nahm sie jedoch nicht an und kümmerte sich nicht um sie, nachdem sie das Licht der Welt erblickt hatte. Wenige Wochen nach der Geburt verstarb die Mutter, die Ursache dafür ist uns leider nicht bekannt. Damit Sandy trotz alledem eine Chance hat, zogen wir sie liebevoll mit der Flasche auf. Sie entwickelte sich gut und fand auch bald wieder Anschluss bei den anderen Schafen. Insbesondere mit einem Schaf namens „Lilly“ verstand sie sich ausgezeichnet. Einige Jahre war alles gut, dann traf die Kleine aber ein weiterer Schicksalsschlag, denn Lilly verstarb bedauerlicher Weise im Mai 2015.

Unsere Sandy hatte es bisher nicht leicht im Leben, sie musste schon einige Verluste ertragen und hatte viel zu verarbeiten. Dennoch ist sie ein absolut liebevolles Wesen, und durch die Flaschenaufzucht ist sie zudem noch sehr zutraulich gegenüber uns Menschen!